Fruchtige Low-Carb-Torte

Fruchtige Low-Carb-Torte

Der Sommer im Freien ist vorbei…aber noch nicht auf unseren Tellern! May I present: Eine fruchtige, leckere Low-Carb-Torte. Und das ganz ohne Zucker!*  Wie meine anderen Rezepte ist auch diese Torte leicht nachzubacken, die Zutaten findet ihr beim dm oder in Bioläden.

 

*Zutaten enthalten von Natur aus Zucker.


Zutaten für den Teig

  • 3 Eier
  • 70 g Butter
  • 100g Erythrit
  • 80 g Süßlupinenmehl
  • 140 g Kokosmehl
  • 1 1/2 – 2 TL Backpulver
  • etwas Vanille
  • 250 ml Milch
  • 250 g Beeren (z.B. Heidelbeeren und Himbeeren)

Zutaten für die Topfen-Creme

  • 20 g dm Bio-Vanille-Pudding (enthält keinen Zucker)
  • 400 ml Milch
  • 250 g Magertopfen
  • ca. 30 g Erythrit

Arbeitsutensilien

  • verschiedene Rührschüsseln
  • eine große Tortenbackform (oder 5 kleinere)
  • Mixer
  • kleiner Topf
  • Schneebesen

First Step: Teig

Den Backofen auch 180 Grad Heißluft (Umluft) vorheizen.

Die Eier mit Butter und Erythrit schaumig schlagen, anschließend die beiden Mehlarten, das Backpulver und der Milch zu einer homogenen Masse rühren. Etwas Vanille (ca. 1/2 TL) untermischen und die Beeren waschen. Die gewaschenen Beeren vierteln oder mit bloßen Händen zerdrücken. Die Hälfte der geschnittenen/zerdrückten Beeren vorsichtig unter den Teig mischen.

Den Boden der Tortenback mit Backpapier auskleiden und die Wände der Form mit etwas Butter einfetten – so lässt sich der Tortenboden später besser aus der Form lösen. Den Teig in die Form geben und dann im Backofen für ungefähr 25 Minuten backen.

Tipp:
Der Teig wird durch das Kokosmehl etwas bröselig. Mit einem Esslöffel den Teig in der Backform leicht niederdrücken, sodass eine möglichst ebene Fläche entsteht.

Second Step: Topfen-Creme

Während der Teig im Ofen bäckt, widmen wir uns der Topfen-Creme.

Mit 6 EL der Milch wird der Vanille-Pudding glatt verrührt, der Rest der Milch wird aufgekocht. In die kochende Milch die Pudding-Milch-Mischung einrühren und unter ständigem Rühren für ca. 2 Minuten köcheln lassen. Dann den Topf vom Herd nehmen und den Pudding in eine Rührschüssel geben.

Den Topfen in den Pudding unterrühren und die Creme mit Erythrit süßen. Den Rest der bearbeiteten Beeren in die Creme geben und vermischen. Die Topfen-Creme nach Geschmack mit etwas Vanille, Zimt oder noch etwas Erythrit abschmecken.

Third Step: Teig + Creme = Torte

Sobald der Tortenboden etwas abgekühlt ist, die Torte mit der Topfen-Creme bestreichen und mit ein paar Beeren dekorieren.

 

Eure Ella-Marie

 

Nährwerte pro Stück:

  • Kohlenhydrate:
    • Zucker:
  • Eiweiß:
  • Fette:
  • Kalorien:

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.